Eisenzeit digital: Datenanalyse mit MySQL und QGIS

Caroline von Nicolai, Stephan Lücke, Florian Ebert, Robin Franke

Zeit: Mittwoch, 8:30 (s.t.) – 10:00
Ort: Schellingstr. 33 Rgb, Raum 3010 (Medienlabor) (Gebäudplan)
LSF: Link

Gliederung:

1. Enführung (26.04.2017)
Eisenzeit digital: Einführung und Organisatorisches (CvNicolai, ITG/slu)
Eisenzeit digital: Datenbanken und QGIS I (ITG/slu)
2. Einführung in Geoinformationssysteme und die Archäologie der Eisenzeit (03.05.2017)
Einführung in Geoinformationssysteme
3. Grundlagen der Datenstrukturierung und -modellierung - Einführung in die relationalen Datenbanken I (10.05.2017)
Datenmodellierung und relationale Datenbanken (ITG/slu)
4. Einführung in die relationalen Datenbanken II: SQL (17.05.2017)
Datenmodellierung und relationale Datenbanken (ITG/slu)
5. QGIS und MySQL (24.05.2017)
QGIS und MySQL (ITG/slu)
6. Einführung in QGIS (31.05.2017)
Einführung in QGIS
7. Einführung in QGIS: Arbeiten mit Vektordaten I (07.06.2017)
Arbeiten mit Vektordaten
8. Einführung in QGIS: Weitere Funktionen (14.06.2017)
Weitere Funktionen von QGIS
9. QGIS und MySQL II (21.06.2017)
Datenmodellierung und relationale Datenbanken (ITG/slu)
10. QGIS und MySQL III (28.06.2017)
Datenmodellierung und relationale Datenbanken (ITG/slu) (Fortsetzung mit dem Thema Joins (https://www.dh-lehre.gwi.uni-muenchen.de/?p=53915#p:55))
Eisenzeit digital: Datenbanken und QGIS I (ITG/slu)
11. Topographische Karten und Geländeanalysen (05.07.2017)
Topographische Karten und Geländeanalysen
Allgemeine Beiträge zur Veranstaltung:
EZD-Methodologie
Das Lehre@LMU-Projekt "Eisenzeit digital"
Bibliographie "Eisenzeit Digital" (ITG/slu)
Notizen "Eisenzeit Digital" (ITG/slu)
Link-Sammlung EZD
'own cloud client'
Eisenzeit digital: Hinweise zur Datenerfassung und zu den Referaten (ITG/slu)
Einbinden eigene labuser-Datenbank in QGIS
Hinweise für den Erwerb eines Leistungsnachweises
Tipps und Tricks beim Umgang mit QGIS

Zeige alle in der Veranstaltung veröffentlichten Beiträge.

8 Antworten

  1. Hallo zusammen,
    ich versuche gerade meine Datenbank auf QGIS zu übertragen.
    Dazu muss ich doch die Datenbanktabelle als Vektorlayer in QGIS eingelesen?
    Leider bin ich mir nicht sicher welche Daten ich dafür brauche (Name, Host, usw.)
    Zudem habe ich das Problem, dass ich auch die Datenbank mit der wir geübt, haben im Seminar, nicht einlesen kann. Hier kommt immer wieder die Fehlermeldung „Verbindung fehlgeschlagen“.
    Was mache ich falsch?
    Danke schon mal für die Hilfe!
    Corinna

    • Hallo, hab gerade eine Anleitung dazu verfaßt, welche im Laufe des Tages in den „Hinweise zur Datenerfassung und zu den Referaten“ hinzukommen sollte.
      „Wir bedauern die Verzögerung und bitten wegen eventuell auftretender Unannehmlichkeiten vielmals um Entschuldigung, Ihre … . “
      Sagen die doch immer – gut, daß ich immer radl – oder?

    • Sie müssen wie folgt vorgehen:
      1. Eine Kopie der Seminarkarte /files/courses/eisenzeit_digital/eisenzeit.qgs in Ihr Homverzeichnis („Persönlicher Ordner“) legen
      2. Diese Kopie mit QGIS öffnen (Doppelklick auf Dateisymbol)
      3. Layer > Vektorlayer hinzufügen > „Datenbank“ auswählen > auf „Neu“ klicken
      4. Als „Typ“ „MySQL“ auswählen
      5. Name: „meine_DB“ (im Prinzip beliebig)
      6. Host: db.dmz.dhvlab.fo
      7. Datenbank: labuser_[Ihr_username]
      8. Port: 3306
      9. Benutzername: [Ihr dhvlab-Benutzername]
      10. Passwort: [Ihr dhvlab-Passwort]
      11. „Verbindung testen“ – bei Erfolg weiter:
      12. OK klicken
      13. Bei „Verbindungen“ die gerade angelegte Verbindung auswählen
      14. Auf „öffnen“ klicken
      15. Die gewünschte Tabelle auswählen
      ACHTUNG: Die gewählte Tabelle muss Geodaten im WKB-Format enthalten. Dies ist aktuell in der Datenbank lab_kontinuitaet.bf_orte der Fall. Für einen Test können Sie sich diese Tabelle in Ihre eigene Datenbank kopieren
      15. Als KBS wählen Sie WGS84

      Anschließend erscheint ein Layer mit den Gemeindezentren von Oberbayern auf der QGIS-Karte (ist von mir gerade noch einmal getestet worden).

  2. Liebe alle,

    ich versuche gerade meine Präsentation zu überarbeiten. Das Problem war ja, dass die Bilder aus der Druckzusammenstellung im Präsentationsbeitrag falsch bzw. verschoben dargestellt sind. Ich schaffe es nicht, diesen Fehler zu beheben.
    In der Druckzusammenstellung sind die Kartenausschnitte noch korrekt dargestellt, aber egal als was ich diese dann abspeichere (jpg. jpeg, bmp…) das abgespeicherte Bild ist immer verzogen, und ich weiß nicht, woran das liegen könnte.
    Wenn ich den Kartenausschnitt nicht über die Druckzusammenstellung, sondern direkt als Bild exportiere, klappt es, es muss also irgendwie an der Druckzusammenstellung liegen.
    Weiß jemand rat, wie sich das beheben lässt?

    Grüße
    Carl

    • Hi Carl,
      ich habe letzte Woche auch ein wenig mit der Druckzusammenstellung herumgespielt und fand auch einige Dinge komisch:

      – das eigentlich beste Format, nämlich .svg, scheint nicht wirklich zu funktionieren;

      – bei mir wurden einige Sachen wie Nordpfeil, Maßstab, Legende manchmal nicht mit „gedruckt“ bzw. möglicherweise manchmal auch von Karte verdeckt, obwohl diese Hintergrund-Ebene war;

      – die Karte wird im „Druck“ öfters „ein wenig“ anders dargestellt als auf dem Bildschirm (manchmal auch gar nix oder ein „verrauschtes“ und verzerrtes Teilbild :/), was da auf jeden Fall Einfluß darauf hat, ist die Auflösung im dhvlab (habe daheim nur ein Tablett und machen dafür Auflösung immer ein wenig runter), würde auch einfach mal schätzen, daß das Druck-Format (Din A4 quer etc.) irgendwas bewirkt.

      Ich werde jetzt dann mal für FFB Karten machen wollen, vielleicht finde ich ne Lösung, wahrscheinlicher ist aber, daß ich fluchen werde xD

      Grüße

      Flo

  3. Update:
    Ich habe jetzt mal wirklich hochauflösende Karten (A0 mit 450dpi) als .jpg aus Druckzusammenstellung basierend auf FIS-Daten mit MultiPolies erzeugt – damit man auch richtig reinzoomen kann und so.
    Funktioniert gefühlt nur jedes zweite bis dritte Mal richtig :(((
    Dateien sind ca 36MB groß (als .bmp ca x10); WP kann angeblich bis 48MB hochladen, bringt aber immer Fehlermeldung.

  4. Update zum Update:
    A0-Bilder sind trotz HTTP-Fehlermeldung doch da.
    In A2 mit 300dpi ging ohne Fehlermeldung.
    Nach einigen Male mit gleichen Einstellungen checkt QGIS des scheinbar endlich bei fast jedem Bild :))
    (Bei A4 war bei mir Problem, daß ganzer Landkreis nicht schön auf Karte wollte.)

Schreibe einen Kommentar