Korpusbasierte Typologie der romanischen Sprachen

Thomas Krefeld, Desislava Zhekova

Das Seminar richtet sich an Studierende der Computerlinguistik und der Romanistik. Datenbasis ist ein Korpus, das aus romanischen Wikipedien gebildet wird. Es bildet vergleichbare Ausschnitte der sprachlichen Wirklichkeit ab und liefert deshalb eine verlässliche Grundlage für quantitative Untersuchungen. Ziel der Veranstaltung ist es, die relative Ähnlichkeit der romanischen Sprachen in Bezug auf typologisch relevante Merkmale darzustellen (Stellung und Kombinierbarkeit von Nominaldeterminanten, Verbstellung, Subjektpronomina, Stellung der Objektpronomina, Gebrauch des Infinitivs u.a.). Wenn möglich, sollen Tandems aus Studierenden beider Fachrichtungen gebildet werden.

Gliederung:

1. Test
Linguistische Typologie
Wikipedia-Korpus: Fra, Ita, Spa
Datenbank

Mitschrift 29.04.2016
2. Sebastian Ortner: Infinitiv, Modus, Subordination (20.05.2016)
Subordination - ein Werkstattbericht

3. Bettina nn: Syntaktische Komplexität (10.06.2016)
4. Josepha Zimmerer: Negation (17.06.2016)
5. Sara Ingrosso: Prä- und Postdetermination (24.06.2016)
6. was sind eigentlich 'POS'? (03.06.2016)
Kategorialgrammatik

Zeige alle in der Veranstaltung veröffentlichten Beiträge.