Minderheitensprachen auf der Iberischen Halbinsel

Sebastian Postlep

/var/cache/html/dhlehre/html/wp content/uploads/2016/10/1476897661 Minderheiten iberische halbinsel

Im Seminar werden wir uns auf mehrfache Art mit den Minderheitensprachen auf der Iberischen Halbinsel beschäftigen:

  1. Typologisch-linguistische Fragestellungen, z.B.
    • Übersicht: welche Minderheitensprachen gibt es überhaupt und zu welchen Sprachfamilien gehören sie?
    • Klassische Abstandsmerkmale der betrachteten MS, damit verbunden:
      • territoriale Aspekte: wo liegen die Sprachgrenzen?
      • wo ist der Sprachstatus fraglich (z.B. Aragonesisch, Asturleonesisch, Mirandesisch)?
      • welche Sprachen sind eindeutig nicht romanisch und woran erkennen wir dies (z.B. Baskisch)?
  2. Soziolingustische Fragestellungen, z.B.
    • Wie ist der Status der einzelnen Minderheitensprachen zu bewerten? Mögliche Beschreibungskategorien:
      • Sprecherzahl: von <10.000 (z.B. Aragonesisch) bis > 5 Mio (z.B. Katalanisch)
      • Kommunikationssituationen: sind die MS überall alltägliches Kommunikationsmittel (z.B. diagenerationelle Unterschiede, Schulpräsenz, etc.)?
      • Nutzung kommunikativer Ressourcen (Druckmedien, audiovisuelle Medien, digitale Medien)
  3. Sprachplanerische Fragestellungen, z.B.
    • Ausbaukonzepte der einzelnen Minderheitensprachen
    • Normautoritäten und Referenzwerke
    • Politische Rahmenbedingungen

Das Seminar ist für Hispanistik– und Lusitanistik-Studierende offen, da die romanischen Minderheitensprachen der Iberischen Halbinsel das gesamte luso-spanische Dialektkontinuum abdecken (von Ost nach West: Katalanisch > Aragonesisch > Asturleonesisch und Mirandesisch > Galicisch). Es sind nur Kenntnisse in einer der Sprachen Spanisch oder Portugiesisch erforderlich.

Gliederung:

1. Einführung: Minderheitensprachen auf der Iberischen Halbinsel (20.10.2016)
2. Instruktionen zum Portal DH-Lehre / Datenbankrecherche (27.10.2016)
3. Überblick 1: Typologische und soziolinguistische Kurzklassifikationen (03.11.2016)
Aufgabe: Gewinnen Sie einen ersten Überblick über "ihre" Minderheitensprache...
Beispiel: das Aranesische
Das Katalanische
Das Aragonesische
Das Baskische
Das Asturleonesische
Das Mirandesische
Skizze über Galicisch
4. Überblick 2: Historischer Hintergrund - die wichtigsten Daten für die Ausgliederung der Sprachräume (10.11.2016)
Aufgabe: Erstellen Sie eine Zeitleiste!
Entstehung der katalanischen Sprache
Aranesisch/ Überblick II: Historischer Hintergrund (die wichtigsten Daten für die Ausgliederung der Sprachräume)
Externe Sprachgeschichte: Aragonesisch
Baskisch, ein Relikt
Zeitleiste Asturleonesisch
Mirandesisch - Geschichte einer „sprachlichen Exklave“
Zeitleiste Galicisch
5. Typologie 1: ausgewählte Abstandsmerkmale (Phonologie / Morphosyntax) (17.11.2016)
Aufgabe: "klassische" Abstandsmerkmale (Phonologie/Morphosyntax)
„Klassische“ Abstandsmerkmale des Katalanischen (Phonologie/Morphosyntax)
Aranesisch/ Typologie I: Ausgewählte Abstandsmerkmale - Phonologie/Morphosyntax
Abstandsmerkmale des Aragonesischen zum Kastilischen
Abstandsmerkmale des Baskischen
Abstandsmerkmale des Asturleonesischen
Abstandsmerkmale des Mirandesischen
Abstandsmerkmale des Galicischen zum Portugiesischen
6. Typologie 2: ausgewählte Abstandsmerkmale (Lexikon; Sub- und Superstrate) (24.11.2016)
Katalanisch. Abstandsmerkmale (Lexikon; Sub- und Superstrate)
Aranesisch: Abstandsmerkmale II - Lexik, Sub - u. Superstrat
Abstandsmerkmale des Aragonesischen zum Kastilischen: Lexik
Ausgewählte Gemeinsamkeiten zwischen Baskisch und Kastilisch
Abstandsmerkmale des Mirandesischen - Lexik
Asturleonesisch und Mirandesisch: Sub-, Super-, Adstrat
Abstandsmerkmale Galicisch - Lexikon; Sub-/ und Superstrate
7. Typologie 3: Zur Problematik von Grenzen I (Diskussion des Isoglossenbegriffs) (08.12.2016)
Sprache: Grenzen und Kontinua
8. Typologie 4: Zur Problematik von Grenzen II (Isoglossenbündel und -fächer) (15.12.2016)
Sprachareale, Isoglossen und außersprachliche Grenzen auf der Iberischen Halbinsel
9. Soziolinguistik 1-3: Zum Begriff der Vitalität, Sprecherzahlen und Kommunikationssituationen, kommunikative Ressourcen (22.12.2016)
Zum Begriff der Vitalität
Vitalität des Katalanischen
Vitalität im Baskischen
Vitalität des Galicischen
10. Sprachplanung 1: Standardisierungsmodelle (19.01.2017)
Standardisierungskonzepte (Romanische Minderheitensprachen)
11. Sprachplanung 2: Normautoritäten und Referenzwerke (26.01.2017)
Standardisierungskonzepte im Vergleich: Minderheitensprachen auf der Iberischen Halbinsel
12. Sprachplanung 3: Normierung im digitalen Zeitalter (Wikipedien) (02.02.2017)
13. Abschlussdiskussion (09.02.2017)
Allgemeine Beiträge zur Veranstaltung:
Bibliographie: Minderheitensprachen auf der Iberischen Halbinsel

Zeige alle in der Veranstaltung veröffentlichten Beiträge.

Schreibe einen Kommentar