confessu_so

confessu so = 1. Person Singular Präsens

 


Etymologie:

abstammend von lat. cōnfiteor ‘gestehen; sich bekennen’

in der Form confessus sum, wobei confessus hier „bisogna partire da un confessus «active usurpatum et quasi substantivum»“ (Liver 1964: 23f.) und einfach wie ein Adjektiv verwendet wird. Analog zur Perfektform confessus fui wird dann die Präsensform gebildet. Das Verb wird hier wie ein Deponens verwendet.

Diese Art der Verbindung war im latino popolare jener Zeit durchaus üblich.

Neben so kommt im selben Text auch sono vor, beide natürlich von lat. sum abstammend.

Bereits im Vulgärlateinischen hat sich das finale M in Einsilbigen Wörtern wohl in ein N abgewandelt. Aus diesem *sun haben sich dann sowohl so als auch sono entwickeln können.

Kein Bedeutungswandel (zumindest nicht in seiner religiösen Bedeutung)


Morphologie:

Zwei Simplexe


Phonetik:

Regelmäßige Entwicklung

lt. sum > *sun > so(no)


Rezente Entsprechung:

Iu mi kunfessu in der Confessione ritmica calabrese, dort allerdings in einer anderen grammatikalischen Form verwendet.

it. confessare vgl. treccani allerdings nicht in der Verwendung eines Deponens

fr. confesser vgl. FEW S. 1037-1040 mit der Doppelbedeutung ‘beichten’ und ‘die Beichte abnehmen’

Castellani, Arrigo Ettore (1973): I pi\`u antichi testi italiani.
Liver, Ricarda (1964): La formula di confessione umbra nell'ambito delle formule di confessione latine, Vox Romanica 23, 22.

Schreibe einen Kommentar