l_(Personalpron.)

l’ = Personalpron., 3. Pers. Sg. Fem., ‚ihr‘1Im Titel des Glossar-Eintrags fehlt der Apostroph, da sonst die Verlinkung nicht realisierbar ist.

Variante von li

Funktion: unbetontes indirektes Objekt

Das Personalpronomen li kann vor folgendem vokalischen Anlaut seinen Vokal elidieren, hier: l’es. Gilt analog für lo, la (s. Schultz-Gora 1936: 76/§ 116).

http://www.dom-en-ligne.de/ s. v. li bzw. http://www.dom-en-ligne.de/dom.php?lhid=wyb1XCU9UQckJBWmQUXnD

Unbetonte Formen des Personalpronomens der 3. Person (s. Schultz-Gora 1936: 75/§ 114):

  Mask. Fem. Neutr.
  Sg. Pl. Sg. Pl.  
Nominativ el, elh il, ilh ela, elha; ilh elas, elhas lo
Dativ li lor li lor  
Akkusativ lo los la las o
refl. Dativ se, si
refl. Akkusativ se, si

 


Etymologie:

lat. ĭllī, Dativ von lat. ĭlle, Personalpron., ‚ihm/ihr‘, vgl. Georges s. v. ille bzw. FEW s. v. ille

kein Bedeutungswandel


Morphologie:

Simplex


Phonetik:

lat. ĭllī > altokz. li

  • Aphärese des lat. ĭ im Anlaut bei unbetontem Pronomen (s. Schultz-Gora 1936: 29/§ 48)
  • klat. ī bleibt erhalten (s. Schultz-Gora 1936: 23/§ 30)

Rezente Entsprechung:

okz. li, indirektes Personalpron., vgl. Alibert s. v. li (Alibert 1965: 466)

frz. lui, indirektes, unbetontes Personalpron. 3. Pers. Sg. mask./fem., vgl. TLFi s. v. lui

ital. le, indirektes, unbetontes Personalpron. 3. Pers. Sg. fem., vgl. Treccani s. v. le bzw. ital. gli, indirektes, unbetontes Personalpron. 3. Pers. Sg. mask., vgl. Treccani s. v. gli

 

Literatur:

Alibert, Louis (1965): Dictionnaire occitan – français d’après les parlers languedociens. Toulouse: Institut d’Études Occitanes.

Dictionnaire de l’occitan médiéval. DOM en ligne. München: Bayerische Akademie der Wissenschaften. <http://www.dom-en-ligne.de/> [Zugriff am 09.04.2018].

Georges, Karl Ernst (81918): Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. Hannover (Nachdruck Darmstadt 1998), Band 2, Sp. 44-46.

Schultz-Gora, Oskar (51936): Altprovenzalisches Elementarbuch (Sammlung romanischer Elementar- und Handbücher I 3). Heidelberg: Winter.

Schreibe einen Kommentar