Romanistisches Basiswissen in Linked Open Data

Thomas Krefeld, Stephan Lücke

Die Neuen Medien eröffnen faszinierende Möglichkeit der offenen Vernetzung; das passende Schlagwort lautet "Linked Open Data". So ist es erstmals möglich, das Wörter*buch* durch eine virtuelle lexikographische Umgebung zu ersetzen, in der Ressourcen unterschiedlicher romanischer (und auch nicht romanischer) Sprachen und Dialekte nach den Prinzipien der FAIRness zusammengeführt werden: Die sprachlichen Formen müssen F(indable), A(ccessible), I(nteroperable) und R(eusable) sein. Wenn man sich an diesen wichtigen Prinzipien orientiert, ergeben sich praktische Herausforderungen, die wir im Seminar exemplarisch lösen werden. Es sollen ausgewählte konventionelle Wörterbücher und Sprachatlanten selektiv und exemplarisch in eine strukturierte elektronische Form überführt werden, die im Endergebnis eine publikations- und sprachübergreifende Gesamtschau des gesammelten Materials erlaubt. Im Rahmen der Veranstaltung soll gezielt lexikalisches Material zur Konzeptdomäne MILCHWIRTSCHAFT aufbereitet werden. Dabei ergibt sich vor dem Hintergrund der Verbreitung der romanischen Sprachen grundsätzlich die Perspektive der Verklammerung von Sprachmaterial z.B. aus den Pyrenäen, den Alpen, den Karpaten oder auch Sardinien und Sizilien. Jedem Teilnehmer der Veranstaltung wird ein georeferenziertes lexikalisches Werk zugewiesen, dessen Material er exemplarisch in einer Weise erfassen muss, die die inhaltliche und technische Verknüpfung aller im Seminar erfassten Daten erlaubt. Von jedem Teilnehmer wird ferner eine Präsentation des erfassten einschlägigen lexikalischen Materials erwartet, die nach Möglichkeit auch Etymologien und Zusammenhänge mit lexikalischen Typen auch anderer Sprachen in den Blick nimmt. Neben der Bearbeitung dieser konkret praktischen Aufgaben soll in der Veranstaltung auch ein Überblick über aktuell vorhandene Konzepte, Lösungen und Probleme auf dem Gebiet (nicht nur) der Lexikographie vor dem Hintergrund des Linked Open Data Konzepts gewonnen werden. Wünschenswert ist die Teilnahme von Master-Studierende unterschiedlicher romanischer Sprachen.

Gliederung:

1. Vorbesprechung; Einführung in die Thematik; Vergabe von Referaten (26.04.2019)
2. Sitzung (03.05.2019)
Notizen zur VL "Romanistisches Basiswissen im Linked Open Data"
3. Sitzung (10.05.2019)
4. Sitzung (17.05.2019)
5. Sitzung (31.05.2019)
6. Sitzung (07.06.2019)
7. Bericht Frau Schwedler-Stängl (Pyrenäen) (14.06.2019)
8. entfällt; Ersatz: VA-Arbeitstagung am 18.6. (21.06.2019)
9. Bericht Frau Damerow (Sicilia) (28.06.2019)
10. Bericht Frau Radi (Marche) (05.07.2019)
11. Sitzung (12.07.2019)
12. Bericht Herr d'Agostini (Sardegna) (19.07.2019)
13. Resumée (26.07.2019)
Allgemeine Beiträge zur Veranstaltung:
Quellen_RomLinkedData
Rohlfs_Le gascon
Sicilia

Pyrenäen

Zeige alle in der Veranstaltung veröffentlichten Beiträge.

Schreibe einen Kommentar