Italienische Semantik

Thomas Krefeld

Gliederung:

1. Semiotik (27.10.2016)
Der Begriff des Zeichens
2. Von der Semiotik zur Semantik (03.11.2016)
Das sprachliche Zeichen
Polysemie: Inhalte und Konzepte
3. Relationen (10.11.2016)
Semantische Relationen und ihre assoziative Grundlage
4. Wahrnehmung, Neurophysiologie - und Semantik (17.11.2016)
Gestaltpsychologie und aktuelle Wahrnehmungspsychologie
5. Der euklidische Raum und die Formen der Lokalisierung (01.12.2016)
Lexikalisierung der drei räumlichen Dimensionen
Ausdruck statischer und dynamischer Lokalisierung
6. Salienz und Entlehnung (08.12.2016)
Perzeptiv-kognitive Präferenz als Motiv lexikalischer und semantischer Entlehnung
Italienische und romanische Körperteilbezeichnungen
7. Kategorisierung visueller Wahrnehmungsreize (15.12.2016)
Grundfarbwörter
Farbwortsemantik und prototypische Referenten
8. Kategorien - Motivation, Hierarchie und Polysemie (22.12.2016)
Kategorisierung: Prototypen und Familienähnlichkeit

9. Logische Prädikationen und sprachliche Sachverhalte (12.01.2017)
(Logische) Prädikation und (sprachliche) Sachverhalte
10. Verbsemantik, Sachverhalte und relationale Typologie (19.01.2017)
'Exposition' - Ereignisse und Handlungen
Agentivität, Transitivität, Ergativität
11. Zeichenverbindungen (26.01.2017)
Phraseologie
12. Klausurvorbereitung (02.02.2017)
Rückblick
Allgemeine Beiträge zur Veranstaltung:
Notation
Biblio_Semantik

Zeige alle in der Veranstaltung veröffentlichten Beiträge.

Schreibe einen Kommentar