Die einzelnen Idiome des Bündnerromanischen und ihre Merkmale

1. Die 5 Idiome des Bündnerromanischen 1.1. Mundartliche Vielfalt Das Rätoromanische ist aufgespalten in verschiedene Dialektgebiete, die sich auf allen sprachlichen Ebenen unterscheiden. Grund dafür sind die geographischen Besonderheiten der Region: die verschiedenen Gebiete sind durch Flüsse, Berge, Täler und Schluchten voneinander getrennt. Durch diese geographische Trennung entwickeln sich die Mundarten unabhängig voneinander. Diese Trennung […]

Weiterlesen →

Italianismen im deutschen Sprachraum des 16. – 19. Jhs.

/var/www/html/dhlehre/html/wp content/uploads/2021/04/1619703278 Italianismen

2. Einleitung

 

Die Berge haben seit Menschengedenken verschiedene Funktionen ausgeübt.

  • Schutz vor Feinden
  • Ort zum Meditieren
  • Nach dem Besteigen Weitblick erlangen
  • Reinigung von Körper und Geist z.B. Besteigung des Monte Venton
  • Das Sammeln der nur dort befindlichen Heilpflanzen
  • Genießen der reinen Luft
  • die Nähe zu Übersinnlichem, der Götter
  • Erkunden von Unbekannten

3. Begriffserläuterung

4. Ursprung der Italianismen im deutschen Sprachraum

5. Römische Geschichte

6. Handelsströme in Europa im 16. – 19. Jhd.

7. Fazit

https://accademiadellacrusca.it/it/contenuti/litaliano-in-cucina-per-un-vocabolario-storico-della-lingua-della-cucina/126

 

 

 

Herzlich willkommen!

8. Archäologie – was ist das überhaupt? Archäologie ist eine Wissenschaft, die sich der Erforschung vor allem der materiellen Spuren vergangener menschlicher Kulturen widmet. Archäologinnen und Archäologen untersuchen vor allem Befunde und Funde, die sich im Boden erhalten haben, manchmal aber auch obertägig erhaltene Denkmäler. Diese werden auch „archäologische Quellen“ genannt. Funde sind bewegliche und unbewegliche, […]

Weiterlesen →

Unser Projekt

Wie lebten die letzten Jäger und Sammler des Mesolithikums (der Mittelsteinzeit) in der Region Zugspitze – Wetterstein – Karwendel? Welche Neuerungen brachten die ersten Hirten und Bauern des Neolithikums (der Jungsteinzeit) mit? Und wie veränderte sich die Landschaft durch die veränderte Lebensweise? Diesen spannenden Fragen möchte unser Projekt mit Hilfe von archäologischen, archäozoologischen und archäobotanischen […]

Weiterlesen →

Fundplätze in der Region

13. Berwanger Moos 14. Das Lechtal 15. Der Staffelsee 16. Die Faukenschlucht Aus der Faukenschlucht bei Garmisch stammen mehrere neolithische Steinbeile. Warum wurden diese gerade an dieser Stelle verloren? Oder hatte sie jemand sogar absichtlich hier niedergelegt? Zu welchem Zweck? 17. Das Murnauer Moos 18. Höhensiedlungen im Loisachtal Im Loisachtal gibt es eine Reihe von […]

Weiterlesen →

Methoden der Archäologie

Wie kommen Archäologinnen und Archäologen zu ihren Ergebnissen? Wir verwenden folgende Methoden: 19. Feldbegehungen (Prospektionen) Bei Feldbegehungen werden größere Bereiche obertägig nach Funden wie Keramik, Steingeräten oder Knochen abgesucht. Auf frisch gepflügten Feldern können mehrere Personen in Reihen nebeneinander gehen. In den Bergen ist es oft einfacher, ganz bestimmte Stellen (zum Beispiel einzeln stehende Felsen […]

Weiterlesen →

Zum Weiterlesen

24. Bücher zum Schmökern Eszter Bánffy (Hrsg.), Spuren des Menschen. 800 000 Jahre Geschichte in Europa (Darmstadt 2019). Arne Friedmann, Amei Lang, Martinus Fesq-Martin (Hrsg.), Die Ammergauer Alpen, Ausgewählte Aspekte der Natur- und Kulturgeschichte. Geographica Augustana 32 (Augsburg 2021). Gesellschaft für Archäologie in Bayern (Hrsg.), Archäologie in Bayern – Fenster zur Vergangenheit (Regensburg 2006). Alice […]

Weiterlesen →

Links und Bibliographie / Link e bibliografia

26. Links Banca Lessicala Ladina  (riunisce i dizionari ladini digitali esistenti) La Usc di Ladins (settimanale per le valli ladine del Sella) Union Generela di Ladins dla Dolomites Istitut Ladin Micurá de Rü Istitut Cultural Ladin Majon di Fascegn   Dicziunari Rumantsch Grischun Pledari Grond La Quotidiana (quotidiano romancio) Lia Rumantscha   Societât Filologjiche Furlane […]

Weiterlesen →

Klausur | Esame scritto

11. Februar 2021, 16:15-17:45   Skizzieren Sie ein ethnolinguistisches Projekt mit einem italianistischen oder  romanistischen Thema bitte eintragen: Name, Vorname Abbozzate un progetto etnolinguistico di italianistica / romanistica prego inserire: cognome, nome Umfang: 500 Wörter Volume: 500 parole Bewertungskriterien: Klarheit und Originalität der Forschungszieles Beschreibung der Methode Angabe einer möglichen empirischen Grundlage/Datenbasis  Criteri di valutazione: […]

Weiterlesen →