Strukturierung und Analyse linguistischer Korpusdaten (WiSe 18/19)

Christian Riepl, Stephan Lücke

Im Rahmen des Moduls "Angewandte Strukturierung und Analyse linguistischer Daten" vermittelt das Seminar informatische Methoden zur Strukturierung, Abbildung, Annotation und Analyse von Sprach- und Textkorpora auf unterschiedlichen linguistischen Beschreibungsebenen. Das Modul richtet sich an Studentinnen und Studenten, die eine Abschlussarbeit auf dem Gebiet der Korpuslinguistik vorbereiten. Ein wesentliches Ziel ist die Anwendung der erlernten Methoden auf deren Gegenstand und Fragestellung. Ein bereits in Absprache mit dem Betreuer der Masterarbeit ausgewähltes Sprach- oder Textkorpus ist Voraussetzung für die Teilnahme. Erwartet werden neben pünktlichem Erscheinen, regelmäßiger Anwesenheit und aktiver Mitarbeit eine kurze Vorstellung des Vorhabens und ein Thesenpapier zu einem auf korpuslinguistische Probleme bezogenem Thema der Informatik.

Im Rahmen der Lehrveranstaltung wird die virtuelle Lehrumgebung dhvlab eingesetzt werden. Dabei handelt es sich um eine serverbasierte Linuxinstallation, die ortsunabhängig auch von außerhalb der LMU verwendet werden kann.

Die Teilnehmer der Lehrveranstaltung werden gebeten, sich nach Möglichkeit bereits vor Beginn der Veranstaltung unter folgender Adresse zu registrieren: https://dhvlab.gwi.uni-muenchen.de/mgmt/labuser/signup (Anleitung/Erläuterungen: https://dhvlab.gwi.uni-muenchen.de/index.php/Register).

Es ist der Kurs „KorpLing-MA“ auszuwählen!

Referate

Bitte konzipieren Sie Ihre Referate als Beiträge in DH-Lehre. Alle Referate müssen geeignete Übungen beinhalten, die während der Sitzung von allen Seminarteilnehmern ausgeführt werden müssen.

Bitte informieren Sie uns rechtzeitig per Mail, wenn Sie an einer Sitzung nicht teilnehmen können. Besonders gilt das für den Fall, dass Sie in einer Sitzung für ein Referat eingeteilt sind.

Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns vorzugsweise per Mail:

Gliederung:

1. Einführung (17.10.2018)
Strukturierung und Analyse linguistischer Korpusdaten
Allgemeine Empfehlungen für den Aufbau eines Textkorpus (ITG/slu)
Dos and Don'ts bei der Arbeit mit Rechnern (ITG/slu)
Korpuslinguistisches Glossar (ITG/slu)
2. Grundlagen I (24.10.2018)
Korpling_MA - Teilnehmer und Themen (WiSe 18/19) (Vorstellung der Masterarbeitsthemen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer)
Einführung in die Nutzung von DH-Lehre (Anlegen von Beiträgen)
3. Grundlagen II: Das System DH-Lehre (Wordpress) (31.10.2018)
Einführung in die Nutzung von DH-Lehre (Fortsetzung: Sprachbeispiel, Bedeutungsangabe, Mediathek, Sonderzeichen, sql2html)
Verwendung des Wordpress-Plugins "SQLtoHTML" (ITG/slu)
Einführung in die Nutzung des virtuellen Desktops des DHVLab
4. Grundlagen III: DHVLab-Desktop (07.11.2018)
5. Editoren und Linux-Terminal (14.11.2018)
Der Editor VIM (ITG/slu)
Die Unix-Shell (ITG/slu)
6. Linux-Terminal (21.11.2018)
Die Unix-Shell (ITG/slu) (Fortsetzung der Sitzung vom 14.11.)
7. Zeichenkodierung (28.11.2018)
Präsentation zum Thema "Zeichenkodierung" von Frau Pal und Frau Racz (https://www.dh-lehre.gwi.uni-muenchen.de/wp-content/uploads/2018/11/1542804467_Referat_Kodierung_Pal_Racz.pdf)
Zeichenkodierung - oder: Warum ist ein A kleiner als ein a?
Zeichenkodierung (ITG/slu)
15 Minuten Frage"stunde" zum Thema Wordpress-Beiträge
Zeichenkodierung_Pal_Racz (Referat von Frau Pal und Frau Racz)
8. Reguläre Ausdrücke (05.12.2018)
Nachträge zum Thema Zeichenkodierung (z.B. BOM, Kodierung des Zeilenendes, Programme vim, iconv, od und xxd, ...)
Reguläre Ausdrücke (E. Havas) (Präsentation: Reguläre Ausdrücke (Frau Havas))
Die regulären Ausdrücke (ITG/slu)
9. Reguläre Ausdrücke (Fortsetzung); Relationale Datenbanken (MySQL) I (12.12.2018)
Datenmodellierung und relationale Datenbanken (ITG/slu)
10. Relationale Datenbanken (MySQL) II (19.12.2018)
11. Relationale Datenbanken (MySQL) III (09.01.2019)
12. Relationale Datenbanken (MySQL) IV (16.01.2019)
SQL-Funktionen (ITG/slu)
String-Funktionen in MySQL (Peiyun Guan)
13. Relationale Datenbanken (MySQL) V (23.01.2019)
Type-Token-Relation; Updates, Inserts, Indices, variable
SQL: Type/Token-Relation (ITG/slu)
14. Relationale Datenbanken (MySQL) V; Einführung in die (Skript-)Programmierung am Beispiel von AWK (30.01.2019)
Referat: Statistische Analyse von linguistischen Korpusdaten (30.01.2019) (Referat von Herrn Imberciadori zu Datenanalyse mit SQL (z. B. Korrelation von Fragepronomina mit Negationen; Signifikanztests: "Fishertest", "Chi squared test"))
Einführung in AWK (Referat von Herrn Krawietz)
Einführung in AWK (Präsentation Kevin Krawietz)

15. Resumée, Fragen (06.02.2019)
Referat: MA-Arbeit "Divulgativer Diskurs im Französischen am Beispiel Dieselmotor" (Frau Schwedler-Stängl: Vorstellung der Masterarbeit )
Allgemeine Beiträge zur Veranstaltung:
Korpling_MA - Teilnehmer und Themen (WiSe 18/19)
Tokenisierung eines Textcorpus (ITG/slu)
Notizen zur VL "Strukturierung und Analyse linguistischer Korpusdaten"

Zeige alle in der Veranstaltung veröffentlichten Beiträge.

Schreibe einen Kommentar